Guliew stellt die Weichen zum Sieg früh

Trainer Henri Ohlmann beschrieb es als Lösung der Pflichtaufgabe bei der Reserve des TV Stemmen. Auf holprigem Geläuf kam seine Elf zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg und bleibt somit dicht hinter dem Tabellenführer aus Tarmstedt. Wygar Guliew traf nach sehenswerter Einzelleistung früh zum 1:0 und half so seinem Team in einem umkämpften Duell die Weichen früh auf Sieg zu stellen. Dies erwies sich durchaus als notwendig, da die rotenburger Defensive nach der Führung nicht immer fest im Sattel saß und so die ein oder andere Chance der Hausherren zuließ. Hierbei zeichnete sich Keeper Alexander Nitz aus und vereitelte zwei hochprozentige Chancen. Nach dieser Drangphase kam wieder mehr von den Gästen und so stellte Ensa Fatty nach einer halben Stunde nach feinem Doppelpass per Distanzschuss auf 2:0. Nach der Halbzeit schlief das Spiel etwas ein, wohl auch den Platzverhältnissen geschuldet, aber der RSV spielte es nun clever und kam in der 71. Minute noch zum 3:0. Viktor Salzmann traf nach feiner Vorarbeit von Guliew. Das Ergebnis hätte im weiteren Verlauf noch deutlicher ausfallen können, jedoch wurden vielversprechende Angriffe zu eigensinnig und unkonzentriert zu Ende gebracht. Die nächste Aufgabe der Dritten ist dann das Heimspiel am 31. März 2019, 13 Uhr gegen die Reserve vom FC Ostereistedt/Rhade.