Deutliche Niederlage beim TSV Gellerse

"Auch so ein Spiel gehört dazu", berichtete Trainer Tim Ebersbach im Nachgang zum Auswärtsspiel der ersten Herren in Gellersen. Deutlich verlor sein Team beim Tabellenachten mit 4:0. Auf einem schmal eingestreuten Platz agierten die Rotenburger nur die ersten 20 Minuten spielfreudig und kassierten folgerichtig nach einer halben Stunde das erste Gegentor. Nennenswerte Chancen gab es in der ersten Halbzeit nicht und so ging es mit einem Rückstand in die Pause. In der Halbzeit stellte Ebersbach dann vom gewohnten 4:3:3-System auf ein 3:4:3 um und brachte für Außenverteidiger Sebastian Czimmek den zuletzt gut aufgelegten Marcello Muniz. Von Erfolg gekrönt war die Umstellung jedoch nicht und so baute das Heimteam in der 71. Minute die Führung aus. Der RSV drängte nun auf das Anschlusstor, doch zwei gute Aktionen von Arthur Bossart brachten auch keine Tore. Vielmehr liefen die Gäste ins offene gellersener Messer und so fielen noch zwei weitere Tore, die bei einer, zwar verdienten, aber am Ende zu hohen Niederlage den Deckel zumachten. Am Samstag, den 6. April 2019 kann es das Team besser machen. Um 15 Uhr ist Anstoß gegen den Tabellenführer aus Harsefeld.